Philipp Förster im Interview: „Das Tor hat gutgetan“

Ein sichtlich entspannter Philipp Förster kam nach dem Match gegen den KSC als Interviewgast von Jürgen Schlensog in das Freundeskreis-Rondell.

„Das Tor hat uns gutgetan“, meinte Förster, der sich danach dann ganz sicher war „das Spiel über die Bühne zu bekommen“.  „Mit dem 3:0 haben wir endlich einen deutlichen Sieg, so dass die Mannschaft mit breiter Brust in die anstehenden Spiele gehen kann“, freute sich der 24-Jährige, der sich in Stuttgart wie zu Hause fühlt.

Sein klares Ziel hat Philipp Förster immer vor Augen: „Ich bin hierhergekommen um mit dem VfB aufzusteigen!“

Artikel teilen: